Gebündelte Energie befeuert deine Persönlichkeitsentwicklung

Neben unseren körperlichen und seelischen Grundbedürfnissen werden wir in unserem Leben immer wieder mit dem Streben nach der Entwicklung unserer Persönlichkeit konfrontiert. Manchmal haben wir dabei das Gefühl, festzustecken und in alten Mustern zu verharren. In der Regel ist unser Energieniveau dann eher niedrig. Doch warum ist ein hohes Niveau an Energie für das Erreichen unserer Ziele essenziell?

Meine Lehrerin in Transformations-Kinesiologie, Grethe Flemming, trifft mit ihrer Aussage „Jedes Ziel kann erreicht werden, wenn die Energie dafür vorhanden ist“ genau ins Schwarze. Im Folgenden wollen wir beleuchten, an welchen Stellen eines Veränderungsprozesses es Energie braucht, um dranzubleiben und voranzukommen.

Initialzündung

Wir benötigen Energie, um die Arbeit an unserer Persönlichkeit überhaupt erst möglich zu machen. Man könnte auch sagen, es braucht eine Anfangseuphorie, eine Lust tatsächlich loszulegen oder den sogenannten Zauber des Anfangs.

Wahrnehmung der Welt

Unser Energieniveau bestimmt die Art, wie wir die Welt betrachten und hat großen Einfluss auf unsere Eigen- und Fremdwahrnehmung. Befinden wir uns zum Beispiel in einer Negativspirale, wird alles schwer, die äußere Welt wird als nicht hilfreich wahrgenommen. Wir haben dann auch keinen Zugriff mehr auf innere oder äußere Ressourcen. Im Gegenzug erhöhen wir die Chancen für eine gute Wahrnehmung, indem wir ein gut genährtes Energielevel pflegen oder aufbauen. Erst dann können wir die uns Menschen „innewohnenden Kräfte“ (Erich Fromm) entdecken und für uns nutzen.

Stoff, aus dem Pläne und Strukturen entstehen

Energie erschafft Pläne und formt Strukturen. Sie kennzeichnet den Weg und ist für die Entstehung des „neuen Pfads“ zuständig, der die Voraussetzung jeder Veränderung ist. Neue Pfade entstehen zunächst mental und erreichen dann die anderen Ebenen unseres Seins.

Wie wir alle bereits erlebt haben, benötigt die Erschließung neuer Pfade besonders viel Energie. Ist unser Energielevel niedrig, sind wir dazu geneigt, alte bereits ausgetretene Pfade zu nutzen.

Energie als Motor für jede Form der Disziplin

Ist ausreichend Energie vorhanden, können wir auch dann dranbleiben, wenn es anstrengend wird oder wir die Anfangseuphorie nicht mehr spüren können. Wir trotzen dann auch den negativen Stimmen im eigenen Inneren.

Umgang mit auftauchenden Gefühlen

Nicht zuletzt brauchen wir Energie, um unseren Gefühlen begegnen zu können. Auf dem Pfad der Veränderung treffen wir unweigerlich auf Emotionen, denen wir sonst vielleicht ausgewichen sind. Sie dringen auf einmal nach oben und fordern unsere Aufmerksamkeit. Ist unser Energieniveau hoch, können wir diese Gefühle erst einmal da sein lassen, ehe wir sie transformieren. Wir können sozusagen einen spielerischen Umgang mit unseren Emotionen einüben oder ihnen zumindest ihre Schwere nehmen. Sind wir dagegen sehr erschöpft, sind wir häufig nicht einmal in der Lage, unsere Gefühle differenziert wahrzunehmen.

Energie als Bausubstanz der „neuen Persönlichkeit“

Nicht zuletzt brauchen wir Energie, um die erzielte Veränderung körperlich zu verankern. Immer, wenn wir zum Beispiel eine neue Persönlichkeitseigenschaft etablieren wollen, ändert sich dabei die Ausrichtung unserer Muskeln, Faszien oder Sehnen. Wir nehmen eine andere Haltung ein, die wir nicht nur selbst spüren können, sondern die auch von außen wahrnehmbar wird.

Mit einem guten Energielevel sorgen wir dafür, dass uns die einzelnen Schritte der Persönlichkeitsentwicklung leichter fallen. Obwohl dies sehr naheliegend ist, verlaufen wir uns innerhalb des Prozesses häufig oder vergessen regelrecht, dass wir ausreichend Kraft brauchen. Auch wenn wir zur Therapie oder zum Coaching gehen, sollten wir immer darauf achten, dass unser Energiesystem gut genährt ist.

Im nächsten podcast möchte ich dir anhand einer Anleitung aus dem Self-Healing zeigen, wie du deinen Energiespeicher gut auffüllen kannst. Ich freue mich, wenn du wieder dabei bist!

Gebündelte Energie für die Persönlichkeit

Im Podcast #069 geht es um deine Persönlichkeitsentwicklung und Dein Energielevel. 

  • warum die Gestaltung von Veränderungsprozessen nur mit ausgeglichenem Energieniveau möglich ist
  • wie sich ein niedriges Energielevel körperlich, seelisch und mental auswirkt
  • dass wir mit gut austarierter Energie unsere Ziele mit mehr Leichtigkeit erreichen können.
Scroll to Top